Kryptowährung – was ist das?

KryptowährungIn den letzten Monaten sind sogenannte Kryptowährungen immer mehr in den Blickpunkt verschiedener Nachrichtenportale und somit auch der generellen öffentlichen Rezeption gerückt.

Besonders die Kryptowährung Bitcoin konnte einen beispiellosen Kursanstieg verzeichnen. Lag der Kurs der bekanntesten aller Kryptowährungen Anfang 2017 noch bei ungefähr 1000 Dollar, stieg er Ende 2017 zwischenzeitlich auf über 20000 Dollar.


Der Bitcoin ist nicht alleine

Die große Gemeinsamkeit aller Kryptowährungen ist die Tatsache, dass diese auf der „Blockchain“ basieren, einem mathematischem Konzept dezentralisierter Datensätze, welche kontinuierlich erweitert werden können und somit eine immense kryptographische Sicherheit bieten.

Selbstverständlich gibt es auch im Krypto-Kosmos viele Ausprägungen und somit viele verschiedene Kryptowährungen, die jeweils auf unterschiedliche Einsatzgebiete für den Endkunden setzen.

Neben der Kryptowährung Bitcoins hält Ethereum den zweitgrößten Marktanteil. Wie auch bei den nachfolgenden Kryptowährungen Litecoin und vor allem Ripple ermöglicht diese Kryptowährung quantitativ mehr Transaktionen pro Minute und somit eine schnellere Nachvollziehbarkeit einzelner Transaktion in der Blockchain. (Quelle: https://www.foerderportal.at/liste-von-kryptowaehrungen/)

Neben den bereits etablierten und großen Kryptowährungen erleben auch Altcoins einen extremen Aufschwung. Als Altcoins wurden ursprünglich alle Währungen außerhalb des Bitcoins bezeichnet, zwischenzeitlich hat sich dieser Begriff aber vor allem für kleinere, noch unbekannte Coins etabliert. Diese können meist nur auf einigen wenigen Internetseiten, sogenannten Exchanges erworben werden, weswegen sie dem unerfahrenen Anleger oftmals noch gar nicht zugänglich sind. Erst mit der Listung auf großen Kryptobörsen werden diese dann für den einzelnen Anleger interessant, bieten dann aber auch zumeist die Möglichkeit auf große Gewinne, da das Marktvolumen kleinerer Coins- bzw. Kryptowährungen noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht hat.

Eine Investition wert

Die Kursanstiege der jüngsten Vergangenheit haben aufgezeigt, welch großes Wachstumspotential im Bereich der Kryptowährungen steckt. Da die zugrundliegenden Technologien immer weiterentwickelt werden, ist davon auszugehen, dass das Marktvolumen auch zukünftig weiter steigen wird und somit für Anleger weiterhin interessant bleibt, zumal die Markteintrittsschranken und logistischen Hürden für den einzelnen Anleger in Zukunft sinken dürften, wenn Kryptowährungen bald noch weiter in den Mainstream und in die Öffentlichkeit vordringen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar