Selbständig in einem handwerklichen Beruf – so geht’s!

Schreiner

Selbständig als Schreiner

Jeder Mensch verfolgt den Traum sein eigener Herr zu sein, nicht mehr auf andere angewiesen zu sein und seinen eigenen Standpunkt im Leben zu erreichen. Zu dieser Lebenseinstellung gehört auch die Selbständigkeit im Beruf. Sie führt dazu, dass der Mensch sein eigener Herr ist und schafft gleichzeitig einen guten Standpunkt im Leben. Wer selbständig in einem handwerklichen Beruf werden möchte, sei es als Installateur, Zimmerer, Monteur oder Fliesenleger. Auch als Schreiner bietet es sich an, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen und beispielsweise geschreinerte Einrichtungen herzustellen (siehe https://www.stattura.de/inspiration/)

Egal welcher welcher handwerkliche Beruf es ist, es müssen nur einige grundlegende Dinge beachten werden, um erfolgreich zu sein.

Der Weg zum selbständigen Handwerk-Beruf

Es ist durchaus möglich sich ohne eine Berufsausbildung oder einem Meisterbrief in einem handwerklichen Beruf selbständig zu machen. Es gibt dann natürlich einige Anforderungen, die die Person, welche sich selbständig machen will beachten sollte. Zum einen, muss die Person die benötigten Fähigkeiten des gewählten Berufs besitzen. Das bedeutet so viel, dass die selbständige Person auf jeden Fall wissen muss, was er tut und wie die Arbeitsabläufe in dem gewählten Beruf durchgeführt werden. Des weiteren, muss unbedingt ein Gewerbe angemeldet werden. Ansonsten drohen Schwierigkeiten bei der Steuerabrechnung und mit dem Finanzamt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Aufbauen eines Kundenstamms. Denn ohne Kunden kann das Unternehmen und die damit verbundene Selbständigkeit nicht aufrechterhalten werden. Auch die Versicherung des Selbständigen muss aus der eigenen Tasche gezahlt werden. Denn ab dem Zeitpunkt der Selbstständigkeit ist man sein eigener Chef.

Fazit- Selbständigkeit im handwerklichen Beruf

Es ist also gar nicht so schwer sich in den handwerklichen Berufen selbständig zu machen. Die wichtigsten Dinge, um die Selbständigkeit zu beginnen sind die Kostendeckung, der Kundenstamm Aufbau, sowie das fachliche Wissen. Ganz gleich, ob derjenige eine Berufsausbildung besitzt oder nicht eine Selbständigkeit kann auch ohne abgeschlossene Ausbildung begonnen werden. Wichtig ist, dass die Selbständigkeit gut überdacht wird und alle wichtigen Faktoren, wie die Eigenversicherung und die finanziellen Aspekte mit eingeplant werden.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar