DAB Bank

Die DAB – Direkt Anlage Bank – hat sich ihren Namen als die Discount Broker Bank aufgebaut. Die Gründung des Unternehmens war erst im Jahr 1994 und seitdem kann die Bank in jedem Jahr ihren Kundenstamm und auch ihre Produktpalette um einiges erweitern.

Das Unternehmen, welches sich in den ersten Jahren ihrer Arbeit nur auf die Geldanlageprodukte, die an der Börse stattfinden, spezialisiert hat, machte es sich, dank der wachsenden Begeisterung der Kunden und auch, um am Markt mithalten zu können, zur Aufgabe, die Produkte zu erweitern. Dieses kann die Bank auch dadurch erreichen, da sie sich bei einigen Produkten auf die Kooperation zu sehr guten Partnern einlassen kann.

Aber viele Produkte werden direkt von der DAB angeboten. So können die Kunden hier nicht nur ihr Geld gut verzinst in Tagesgeld- oder Festgeldkonten anlegen, nein, ein kostenloses Girokonto kann obligatorisch gleich dazu abgeschlossen werden. Aber auch einzeln ist das Girokonto, weil es kostenfrei ist und auch einen sehr niedrigen Dispositionskredit hat, eine gute Wahl.
Im Bereich der Finanzierung kann die DAB ihren Kunden, die auch ein Wertpapierdepot führen, den Effektenkredit anbieten. Hier kann das Depot bis zu 50 Prozent beliehen werden, sodass für die privaten Zwecke mehr Geld zur freien Verfügung gewährt werden kann. Auch bei der Immobilienfinanzierung kann die Bank in Kooperation mit anderen Banken einen Kredit vermitteln.
Die Hauptarbeit liegt aber nach wie vor in den Geldanlageprodukten. Hier kann bei der DAB aus einer sehr vielfältigen Palette ausgewählt werden, welche Anlageform genutzt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.