Versicherungen im digitalen Wandel

Digitalisierung

Die zunehmende Digitalisierung beschäftigt deutsche Unternehmen so stark, wie kaum ein anderes Thema in den letzten Jahren. In vielen Bereichen bringt sie einen Wandel mit sich. Auch die eher konservative Versicherungsbranche stellt die Digitalisierung vor zahlreiche Herausforderungen. Allerdings gehen damit auf der anderen Seite auch Chancen einher. Neue Kundengruppen können erschlossen werden und Prozesse schlanker gestaltet werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Versicherungsgesellschaften ihre Geschäftsmodelle anpassen und weiterentwickeln. Der Wandel in der Branche hat langsam begonnen, nimmt aber in letzter Zeit verstärkt Fahrt auf.

Kunden wollen digitale Kanäle nutzen

Kunden verlangen verstärkt nach digitalen Kanälen. Am liebsten wollen sie sogar auf mehreren Kanälen kommunizieren. Sie wollen nicht nur per Email und Telefon Kontakt zu ihrer Versicherung haben, sondern auch per App und Internetseite. Das haben die Versicherungsunternehmen verstanden und bieten selbstverständlich eine Onlinepräsenz, immer mehr Apps und zeigen Flagge in sozialen Netzwerken. Allerdings müssen Geschäftsvorfälle auf breiter Basis online abgewickelt werden können. Idealerweise vom Abschluss bis zur Meldung eines Schadens.

Eine aktuelle Studie „Versicherung digital 2017“ belegt dies:

  • 75 Prozent der Befragten erwarten digitale Angebote und Services bei Versicherungen.
  • Der hybride Kunde will dabei auf persönliche Beratung allerdings nicht verzichten.
  • Nur rund ein Viertel gaben in der Studie an, dass sie auch online Vertrag abschließen würden.
  • Ein intelligenter Mix aus digitaler Welt und klassischer Beratung beim Kunden erscheint eine vielversprechende Strategie zu ergeben. Denn vor allem bei komplexen Beratungsthemen wie die Absicherung der eigenen Arbeitskraft ist eine qualifizierte Beratung wichtig.
  • Die Grenzen zwischen Online- und Offline-Welt verschwimmen zunehmend.

Chancen für Gesellschaften

Neue Technologien wie beispielsweise die Telematik haben schon Einfluss auf die Tarifpolitik genommen. Produkte können noch besser auf den Bedarf des Kunden angepasst und kalkuliert werden. Versicherungen haben ein eher negatives und langweiliges Image. Durch Apps mit nützlichen Funktionen und einem gut gemachten Auftritt in sozialen Netzwerken, können gerade junge Kunden vermehrt gewonnen werden. Oder wenigstens die Aufmerksamkeit kann erregt werden.

Im Rahmen der Digitalisierung können Versicherungsgesellschaften neben neuen Kunden auch ganze Märkte für sich erobern. Privatpersonen und vor allem Firmen haben großes Interesse an Cyber-Versicherungen, die sie vor Risiken der Internetnutzung absichern. Hackerangriffe und Ausgleich deren Schäden sind vor allem bei Firmenkunden ein brisantes Thema.

Den Kunden im Fokus

In der digitalen Welt dreht sich alles um den Kunde mit seinen Ansprüchen und Wünschen. Zufriedene Versicherte sind ein Garant für dauerhaften Erfolg. Daher baut eine gute Digitalisierungsstrategie auf einer klaren Kundenstrategie auf. Inbesondere wollen Kunden eine hohe Transparenz sowie leicht verständliche Lösungen für ihren Bedarf haben.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.